XFX WarPad

15. August 2011 von Götz Dähne
Kategorie: Mauspads

Einleitung:
Einleitend möchte ich kurz etwas zu XFX erläutern. XFX befindet sich auf dem Markt im Gaming-Bereich, spezieller Grafiklösungen. So bietet XFX Grafikkarten und eine gute Bildschirmlösung an, im weiteren Sortiment finden sich einige Accessoires sowie Netzteile. Mit dem WarPad soll eine Mousepad-Lösung gefunden werden, damit Gamer noch länger ohne Schmerzen im Arm Spielen können. Dieses Mousepad fanden wir in der Umsetzung der Idee recht interessant und haben uns daher für eine Vorstellung des Produktes entschlossen.

Verpackung:
Die Verpackung ist aus Pappe und relativ kompliziert aufgebaut. Ein sehr großer Aufdruck soll schon einmal auf Computerspielen aufmerksam machen. Der Aufdruck hat jedoch vorerst nicht viel mit einem Mousepad gemeinsam. Dreht man die Verpackung um so sind die wichtigsten Details auf der Rückseite vermerkt.
Das Ganze ist in einer Folie verpackt, bei entfernen dieser, kommt einem ein starker Gummigeruch entgegen. Nach ca. 1-2 Tagen ist dieser jedoch auch verflogen.

Lieferumfang:

• 1 x Mousepad

Abmaße
• Breite: ca. 35,5 cm
• Länge effektiv: ca. 39 cm
• Überstand (über Tischkante): ca. 6 cm
• Mindestabstand zu Tischunterbau: ca. 5 cm

Material
• Obermaterial: Stoff-Gewebe
• Innenmaterial: 2 Fach Schaumgummi
• Untermaterial: Strukturierter Gummi
• Klemme: Kunststoff

Testbericht:
Wie schon in den Technischen Daten zu sehen sind relativ viele Maße angegeben. Das liegt daran, dass das Pad mehr als nur die Funktion der Mausunterlage darstellt. Das Pad wird einfach an eine Tischkante angeheftet und bietet dann eine Art Armablage an der Tischkante. Die Idee ist nicht unbedingt neu, viele Hersteller haben bereits in der Vergangenheit versucht Mousepads angenehmer für längere Arbeits- (Spiel-)Zeiten auszulegen. So wurden z.B. Gelkissen in Mousepads integriert. Allerdings haben sich diese ganzen Ideen nie durchgesetzt. Weiterhin haben Möbelhersteller ihre Schreibtische angepasst und teilweise gute Lösungen gefunden um Tastatur und Maus angenehm nutzen zu können, doch die Mehrheit der Schreibtische besitzen nach wie vor nur eine einfache Tischplatte. Genau hier kommt das XFX WarPad zum Einsatz. Das Pad wird einfach an der gewünschten Position an den Schreibtisch geklemmt. Dies erfolgt über 2 Kunststoffbügel, die eine recht hohe Spannkraft haben. Selbst bei sehr dünnen Arbeitsplatten (Glasplatten) wird noch genügend Haltekraft erzeugt. Um auch an glatten Oberflächen noch Halt zu finden ist die untere Haltevorrichtung zusätzlich noch mit geriffeltem Hartgummi versehen. Eine Stopp-kante bringt das Pad in die Richtige Postion an der Tischkante. Dabei sollte man vor dem Kauf darauf achten, dass der Tisch keinen Unterbau hat, der näher als 55mm an die Tischkante heran ragt, da die unteren Halteklammern soweit unter den Tisch geschoben werden müssen.

Soweit zum Anbringen, natürlich wollen wir auch die eigentlich wichtigen Eigenschaften uns anschauen. Der Stoffbezug liefert ein erstaunlich gutes Gleiten der Maus, allerdings muss bei Gewebe immer darauf geachtet werden, dass keine Kanten an der Maus das Gewebe mit der Zeit beschädigen, weil dann sind auch die Gleiteigenschaften schnell dahin. Die Unterseite ist mit strukturiertem Gummi versehen und verhindert das Verrutschen des Pads.

Mit den sehr großen Abmaßen sind viele denkbare Ablagepositionen des Armes möglich, je nach dem, wie dicht man am Schreibtisch sitzt. Selbst wenn der Ellenbogen an der Tischkante ist, ist das Pad noch groß genug die Mausbewegungen abzudecken.
Das Pad besteht aus 2 Lagen zusammengeklebten Schaumgummi, was jedoch das Pad nicht zu weich macht. Ab den Kunststoffbügeln besteht nur noch eine Lage, somit wird der Höhenunterschied ausgeglichen.

Die großen Abmaße können aber unter Umständen auch hinderlich werden bei einer geringen Größe des Schreibtisches, da mit dem Pad doch eine Große Fläche verdeckt wird. Damit ist die Nutzung des Pads bei speziellen Schreibtischen, die bereits Lösungen, wie z.B. ausziehbare Maus- oder Tastatureinschübe haben, nicht mehr möglich, da die Einschübe meist um einiges kleiner sind.

Ein paar Worte noch zu der Verarbeitung. Die Halteklammern sind sehr robust, auch mehrfaches ändern der Position scheint die Haltekraft nicht zu beeinflussen. Die Oberfläche zeigt keinerlei Fehler, jedoch ist die Kante des Pads teilweise nicht ganz grade geschnitten. Auch die Verklebung mit den Kunststoffteilen sind nicht sehr schön aus, hier kann sich XFX vielleicht noch was einfallen lassen.

Weitere hilfreiche Informationen:
Das Mousepad gibt es ab ca. 36 € zzgl. Versand, was ein doch recht stolzer Preis für ein Mousepad ist.
Auf der Internetseite von XFX gibt es noch ein paar Informationen und ein Video von einer Lanparty, auf der das Mousepad verwendet wird.
Siehe unter: Produktseite

Fazit:
Das XFX Warpad ist eine neue Idee für ein Mousepad um lange Spiel-, Arbeits-Zeiten zu realisieren ohne Schmerzen im Handgelenk oder Unterarm. Durch die hervorgerufene Abrundung an der Tischkante werden weder die Adern im Arm abgeklemmt noch gibt es hässliche Abnutzungserscheinungen am Tisch. Die Gleiteigenschaften ähneln Handelsüblicher Mousepads und durch die doppelte Lage an Schaumgummi ist eine angenehme Lage der Hand garantiert. Etwas unschön sind die Kanten, da kein ordentlicher Abschluss existiert. Ansonsten lohnt es sich das Pad mal auszuprobieren. Im Eigenversuch ging die Arbeit gleich besser von der Hand. Der Preis schreckt zwar erst ab, allerdings sollten knapp 40 Euro für eine bessere Haltung von Arm und Hand durchaus nützlich angelegt sein. Daher gibt es trotz des hohen Preis noch 4 Sterne.

Positiv Negativ
Gleiteigenschaften Preis
Haltungsoptimierung schlechte Verarbeitung an Kanten
ausreichend Platz (Größe)  
hohe Klemmkraft  

Be Sociable, Share!

Verwandte Artikel

Informationen

Be Sociable, Share!

Tags:

Kommentieren: