GeCube hängt Grafikkartengeschäft an den Nagel

20. September 2009 von Alexander Siefert
Kategorie: Business

Alles hat ein Ende… So auch im Falle von GeCube. Der Hersteller ist vor allem durch einfache Grafikkarten von ATI bekannt. Doch neben den ATI Radeon-Grafikkarten aus dem Hause GeCube gab es sogar eine eigene Dual-Chip-Lösung wie etwa die Gemini 2, welche auf Basis der Radeon X1650 XT entwickelt wurde. Wie nun bekannt wurde, ist nun damit endgültig Schluss, denn wie Kollegen aus der chinesischen Presse berichten, zieht sich GeCube aus dem Grafikkartengeschäft zurück.

Man habe die Sparte verkauft und damit aufgegeben. Nun plant man, mit einem neuen Geschäftspartner neue Vertriebswege zu finden und eigene Produkte zu präsentieren. Welcher Partner das sein wird, ist bislang nicht klar. Als Konsequenz dieser Entscheidung hat sich der bisherige Mehrheitseigner Gigabyte nun auch aus dem Geschäft mit GeCube zurückgezogen, so dass GeCube das Geschäft mit Grafikkarten wohl endgültig an den Nagel gehangen hat.

Be Sociable, Share!

Verwandte Artikel

Informationen

Be Sociable, Share!

Tags:

Kommentieren: