HP veröffentlicht Compaq-Netbook

21. Juni 2009 von Alexander Siefert
Kategorie: Hardware

Scheinbar hört der Trend zu kleinen, kompakten Netbooks vorerst nicht auf. Denn auch HP legt einen drauf! Wie nun bekannt wurde, beteiligt sich Hewlett-Packard auch bei der momentanen Welle an Netbooks und liefert ein eigenes Compaq-Modell. Das HP Compaq Mini 110c ist laut HP ein „Notebook PC“, da der Hersteller es vermeidet, das Wort „Netbook“ dafür zu verwenden.

Nichtsdestotrotz dürfte es in die Kategorie der letztgenannten Geräte zählen, denn die CPU ist ein für kompakte Geräte beliebter Intel Atom N270 mit 1,6 GHz Taktrate und einem FSB von 533 Mhz. Leider handelt es sich um die etwas ältere Variante, denn andere Konkurrenten wie etwa Toshiba und Asus setzen bereits seit längerer Zeit auf den Intel Atom N280 mit 667 MHz FSB.

Der HP Compaq Mini 110c verfügt über ein 10,1-Zoll-Display („BrightView“ genannt) und hat eine Auflösung von 1024 x 576 Pixeln. 1 GB Arbeitsspeicher dürften für die meisten Büroanwendungen ausreichen und auch die 160 Gigabyte große Festplatte kriegt man sicherlich nicht allzu schnell voll. Als Grafikchip dient der Grafikchip GMA 950.

Zur weiteren Ausstattung gehören unter anderem ein 5-in-1-Kartenleser sowie drei USB-Anschlüsse. Das Netbook ist vor allem optisch sehr ansprechend. Das hochglänzende Gerät von HP verfügt über eine Imprint-Oberfläche im Unity-Muster und soll dank 6-Zellen-Akku auch lange Akkulaufzeiten vorweisen. Preislich liegt man bei dem HP Compaq Mini 110c bei rund 350 Euro.

Be Sociable, Share!

Verwandte Artikel

Informationen

Be Sociable, Share!

Tags:

Kommentieren: