AXP SuperNova 800 Watt

18. Juni 2009 von Georg Demmer
Kategorie: Netzteile

Einleitung:
Das AXP SuperNova 800 Watt Netzteil ist bei uns eingegangen und wird nun analysiert. Das verlegen der Anschlusskabel wird durch das modulare Stecksystem der Kabel einfach gestaltet. Es werden nur die Kabel angeschlossen, welche man auch benötigt. Mit dem kleinen Kraftwerk lassen sich SLI Systeme mit bis zu drei Grafikkarten betreiben. Für die Optik ist ein blau beleuchteter 140 mm Lüfter verbaut, der zudem für ein geringes Betriebsgeräusch sorgen soll. Wir haben für euch die Stabilität des Netzteils getestet. Der Testbericht wird durch Caseking ermöglicht, welche uns das AXP SuperNova 800 Watt Netzteil zur Verfügung stellen.

Verpackung:
Das SuperNova 800 Watt Power Netzteil von AXP wird in einer leicht tragbaren Verpackung geliefert. Sie verrät viele Features und Spezifikationen des Produkts. Die Beschreibung auf der Rückseite ist in Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch und Niederländisch zu lesen. Nachdem der Karton geöffnet wurde sieht man zuerst die verschiedenen Anschlusskabel, die in einer verschließbaren Kunststoffbox verpackt sind. Darunter befindet sich das Netzteil, das von Verpackungsmaterial umgeben ist. Das Netzteil selbst ist in Luftpolsterfolie verpackt. Im Karton befinden sich zudem das Kaltgerätekabel, die vier Handschrauben und die Bedienungsanleitung.

Lieferumfang:
• AXP SuperNova 800 Watt Netzteil
• 8x verschiedene Anschlusskabel
• 4x Handschrauben
• 1x Kaltgerätekabel
• 1x Bedienungsanleitung

Technische Daten:
• 800 Watt Maximale Höchstausgangsleistung
• Temperaturgesteuerter 140 mm Lüfter mit blauen LEDs
• Lüfter mit keramischer Lagerung
• Modulares Stecksystem
• Überspannung-, Überlastungs- & Kurzschlussschutz
• Schwarzes Pulverbeschichtetes Gehäuse
• SATA Stromstecker für Festplatten
• 80 Plus Zertifizierung
• Temperaturgesteuerte Kühlung

Technische Details (Netzteil):
• Serie: AXP SuperNova
• Model: AXP-800R14HE
• Maximalleistung: 800 Watt
• Lüfter: 140 mm
• SLI Unterstützung: Nvidia / ATI
• Effizienz: bis zu 85%
• Eingangsspannung: 115 ~ 240 V AC
• Eingansfrequenz: 47 – 63 Hz
• Power Good Signal: 100 – 500 ms
• Hold-Up Time: 16ms min.
• Unterstützt: ATX 12V 2.2 Version, EPS 12V 2.91 und 2.92 Version
• Freigaben: CUL, FCC, TÜV, CE, C-tick, CB, BSMI
• MTBF: 100.000 Stunden bei 70% Last
• Maße: 180 x 154 x 80 mm (L x B x H)

Technische Details (Netzteil):
• +3.3V@ 24A
• +5V@ 30A
• +12V1 @ 20A
• +12V2 @ 20A
• +12V3 @ 20A
• +12V4 @ 33A
• +12V5 @ 33A
• +12V6 @ 20A
• -12V @ 0,5A
• +5VSB @ 5A

Technische Details (Lüfter):
• Maße: 140 x 140 x 25 mm (L x B x H)
• Lagerung: Keramiklager
• Drehzahl: max. 1600 U/min ± 10%
• Fördermenge: max. 175 m³/h (103 CFM)
• Leistungsaufnahme: max. 4,8 W
• Nennstrom: 0,4 A
• Betriebsspannung: 12 V DC

Anschlüsse:
• 1x 20+4-Pin
• 1x 4-Pin 12 V
• 1x 8-Pin 12 V
• 8x 4-Pin Peripherie
• 8x SATA
• 1x Floppy
• 2x 6-Pin PCIe
• 2x 6+2-Pin PCIe

Kabellänge:
• 1x 20+4- Pin (ca. 55 cm)
• 1x 4-Pin (ca. 55 cm)
• 1x 8-Pin (ca. 55 cm)
• 1x 4-Pin Peripherie (ca. 100 cm)
• 1x 4-Pin Peripherie + Floppy (ca. 115 cm)
• 2x SATA (ca. 100 cm)
• 2x 6-Pin PCIe (ca. 55 cm)
• 2x 6+2-Pin PCIe (ca. 55 cm)

Testsystem:
• Intel Core 2 Duo E8400 @ 3.00 GHz
• Asus 5PN-D nForce 750i SLI
• 2x 2048 MB DDR2 OCZ PC-800
• 2x Zotac 9800 GT 512 MB DDR3 256 Bit
• Samsung SpinPoint 500 GB SATA 7200 U/min 16 MB Cache
• 22x DVD Brenner SATA LightScribe

Testbericht:
Der Einbau des Netzteils stellt sich aus einfach heraus, das Kabelgewirr entfällt. Auch die drei Kabelstränge aus dem Netzteil stören nicht, sie sind mit einem Kabelbinder gebündelt. Ist das AXP Supernova 800 Watt am richtigen Platz, kann es mit den mitgelieferten Handschrauben am Gehäuse fixiert werden. Besonders anzumerken ist das es trotz der höheren Leistung nicht größer als ein Standart Netzteil ist.

Zum Anschließen der Kabel müssen sie lediglich eingesteckt und mithilfe des Überwurfs verschraubt werden. Danach kann man bequem die Kabelstränge im Gehäuse verlegen. Selbst im Big-Tower gab es keine Probleme, da die Länge der Kabel ausreichend ist. Die Kabel selbst sind mit einem Gewebe ummantelt. Das macht einen professionellen Eindruck und ist zudem ein Schutz. Für SATA Festplatten können die mitgelieferten Kabel verwendet werden. Auch für die Stromversorgung von Grafikkarten ist kein Adapter notwendig.

Der leise Lüfter ermöglicht ein gemütliches arbeiten am PC. Das mag wohl an der Dimension, Drehzahl und Lagerung des Lüfters liegen. Da die Drehzahl des 140 mm Lüfters abhängig von der Temperatur des Netzteils ist, dreht dieser nicht permanent mit vollen Umdrehungen. Der Standard Intel Kühler war im Betrieb deutlich lauter als der des Netzteils. Dieser stammt von der Firma Globefan, ist allerdings nicht auf deren Homepage gelistet. Der blau beleuchtete Lüfter sieht in einem Gehäuse mit Fenster in der Seitenwand schick aus. Ein Nachteil: die Beleuchtung lässt sich nicht deaktivieren.

Die Bauteile des Netzteils sind durch ein durchdachtes Layout übersichtlich angeordnet. Auf der grünen Platine sind alle Bauteile präzise angebracht. Es konnten keine Verarbeitungsmängel beim AXP SuperNova 800 Watt festgestellt werden. Unter dem Lüfter befindet sich eine dünne transparente Plexiglasschreibe, welche den Luftstrom zusätzlich optimieren soll. Die Löcher in Warbenform auf der Rückseite des Netzteils ermöglichen ohne öffnen schon einen großen Einblick.

Für die Messung der verschiedenen Spannungen lief der Computer für je 15 Minuten im Leerlauf- und Volllastbetrieb. Den gewöhnlichen Desktop diente für den Leerlaufbetrieb. Um im Volllastbetrieb das Netzteil auszureizen wurden Benchmarks laufen gelassen. Im Diagramm sind die Minimum-, Maximum- und Durchschnittspannungswerte festgehalten.

Überraschender weise nimmt der Computer im ausgeschalteten Zustand 7 Watt auf. Eine Steckdosenleiste mit Schalter ist zu empfehlen. Diese gibt es mit einer intelligenten Schaltung, damit wenn der Computer Strom entnimmt auch die Peripherie versorgt wird. Nach dem starten des Computers und laden von Windows entnimmt das Netzteil 171 Watt. Mithilfe von Benchmarks war es möglich maximal 334 Watt aus dem Stromnetz zu entnehmen. Während des Tests kam es zu keinen Aussetzern oder anderen Komplikationen.

Fazit:
Das AXP SuperNova 800 Watt Netzteil hat sich im Test bestens bewährt. In vielen Gehäusen hängt viel Kabelsalat herum. Doch nun kommen nur die Kabel rein, welche auch für den Betrieb benötigt werden. Wer ein Fenster in seiner Seitenwand hat, kann davon nur profitieren. Die blaue Beleuchtung des 140 mm Lüfters spricht Casemodder mit blauer Gehäuse-Beleuchtung an. Leider lässt sich die Beleuchtung nicht deaktivieren. Es stehen ausreichend Anschlüsse für die Peripherie zur Verfügung. Zudem ist der Anschluss von SATA Festplatten oder SLI Grafikkarten möglich. Anhand der langen Anschlussleitungen ist auf den Einbau in einem Big-Tower hinzuweisen. In einem Midi-Tower könnte es daher ein Problem werden die Kabelstränge zu verstauen. Das Netzteil selbst wurde nicht ungewöhnlich heiß während des Betriebes. An dieser Stelle sind die geringen Laufgeräusche des Lüfters zu erwähnen. AXP präsentiert mit dem SuperNova 800 Watt Netzteil eine Lösung für High-End-Systeme zum kleinen Preis.

Hersteller: AXP Homepage
Vertrieb: Caseking.de
Produkt: AXP SuperNova 800 Watt

Beispielsweise kann das AXP SuperNova 800 Watt Netzteil bei CASEKING für ca. 100 EUR erworben werden.

Positiv Negativ
Lange Anschlusskabel Beleuchtung nicht deaktivierbar
Sehr geringe Laufgeräusche  
SATA Anschlüsse  
SLI Anschlüsse/Unterstützung  
Modulares Stecksystem  
Ummantelte Kabel  
Preis/Leistung  

Be Sociable, Share!

Verwandte Artikel

Informationen

Be Sociable, Share!

Tags:

Kommentieren: