Spire GigaPod VI (SP147) / 3,5″ HDD-Gehäuse

18. Januar 2008 von Administrator
Kategorie: Festplattengehäuse, Testberichte

Wir bedanken uns bei spirecoolers.com, dass sie uns 1 Exemplar ihres GigaPod VI zur Verfügung gestellt haben.

Test:
Das GigaPod VI Festplattengehäuse von Spire ist für IDE-Festplatten ausgelegt. Es können bis zu 500 GB große Festplatten mit dem Gerät unterstützt werden. Übertragen werden dabei die Daten über USB 2.0. Im Test überprüfen wir selbstverständlich die realen Übertragungswerte.

Die Verpackung ist von der Aufmachung gut gelungen, aber von der Form standardmäßig. Die wichtigsten Details über das Gehäuse sind auf der Rückseite zusammengefasst. Für Spire typisch, auch gleich noch ein bisschen Werbung für andere Produkte aus Spire\’s Palette.

Im Innern der Verpackung ist das Gehäuse gut geschützt vor Beschädigungen. Das Innere Pappsystem ist jedoch etwas instabil, daher lässt sich das Gerät nur schwer wieder verpacken.

Lieferumfang:
– GigaPod VI
– Standfuß für das Gehäuse
– Handbuch (7 Sprachen)
– Treiber-CD
– Schrauben + Schraubendreher
– USB-Anschlusskabel
– Netzteil + Stromkabel

Das Hauptgehäuse besteht aus Aluminium und macht einen stabilen Eindruck. Die Front, sowie die Rückseite sind aus Kunststoff gefertigt. Das Logo von Spire wurde elegant und schlicht auf die rechte Seite kaum erkennbar gesetzt. Der Fuß ist abnehmbar, jedoch besitzt das Gehäuse keinerlei sichere Auflage, daher sollte man das Gerät hauptsächlich mit dem Standfuß verwenden.
Auf der Rückseite befinden sich der USB 2.0 Anschluss und der Stromanschluss. Des weiteren Ein An-Aus-Schalter. Man kann ebenfalls ein paar kleine Löcher neben dem USB-Anschluss und neben dem Schalter erkennen. Diese sollen der Lüftung dienen, was ich jedoch als höchst unzureichend empfinde.

Um die Festplatte einzubauen, muss die Rückseite abgenommen werden. Diese ist mit Schrauben befestigt. Damit ein mehrfaches Öffnen und Schließen gewährleitstet ist, hat Spire in den Kunststoff Metallgewinde eingelassen. Danach kann man die gesamte Platine aus einer Schiene entnehmen. Auf den 1. Blick wurden keine Mängel an der Platine festgestellt. Die Buchsen sind alle gut gelötet.

Jedoch ist die Befestigung für die Festplatte an der Platine eine nicht gerade stabile Angelegenheit. Ist die Festplatte angeschraubt und angeschlossen, so entsteht durch das kurze IDE-Kabel eine starke Spannung in der Platine, das ist nicht gerade von Vorteil.

Rückseitig kann man noch einmal den Chipsatz des IDE-USB-Konverters sehen. Ebenso die Verschraubungen, bei denen es zu Problemen kam, da die Löcher der Platine etwas schmal sind und es zu einer anstrengenden Arbeit wurde, die Schrauben durch die Platine zu bekommen. Da wechselt man ungern noch die Festplatten im Gehäuse. Ein wenig eintönig und langweilig ist die Anzeige des Gehäuses. Hier hat Spire gerade mal eine 3mm-LED in die Front eingelassen, die die Aktivität der Festplatte anzeigt. Diese ist jedoch nicht sehr hell.

Für den Geschwindigkeitstest nutzten wir HDTach von Simpli Software auf einem Sempron 2600+, 1GB Ram mit Windows XP.

Bei einem Test mit 8 MB erreichte das GigaPod eine durchschnittliche Leserate von 16,5 MB bei 12% CPU-Last. Die Zugriffszeit betrug 14,2 ms.
Bei dem Test mit 16 MB erreicht das Gehäuse ebenfalls 16,5 MB durchschnittlich bei 14% CPU-Last. Die Zugriffszeit veränderte sich um 0,1 ms auf 14,3 ms. Für eine größere Darstellung des Testergebnisses klicken Sie bitte auf das jeweilige Bild.

Spezifikationen:
– Dimensions201x115x35mm (l x w x h)
– Package IncludesAluminum enclosure, External Power Supply, Power Cord, USB Cable, Installation Manual, CD-ROM Driver
– OS supportWin 98/ME/XP/VISTA, Mac OS 8.6/OSX
– FeaturesHard drive support up to 500GB, USB easy plug and play installation, hot swapable, led lighting, fanless operation
– InterfaceUSB2.0 (backwards compatible with USB 1.1)
– Power SupplyExternal Power Adapter universal auto-switching
– InputAC 100-240V, 50-60hz
– OutputDC +12V/1.5A
– Other modelsOther Versions Available with USB, USB & IEEE1394

Fazit:
Die Leistung des GigaPod VI kann in unserem Test nicht überragen, ebenso hat sich Spire nicht viel Mühe im Design gemacht. Der Preis kann zwar die Defizite etwas retten, jedoch muss man sich im Klaren sein, dass es durchaus bessere Modelle für einen ähnlichen Preis gibt. Trotz des noch annehmbaren Testergebnisses empfehlen wir nicht das GigaPod VI weiter.

Positiv:

  • Design

Negativ:

  • Datentransfer
  • Belüftung
  • Anzeige
Be Sociable, Share!

Verwandte Artikel

Informationen

Be Sociable, Share!

Tags:

Kommentieren: