Festplattenfenster

23. Juni 2004 von Götz Dähne
Kategorie: Modding

Material: HDD; kaputte HDD; 2mm Plexiglas; Streifenplatine; SMD LEDs; dünne Leitung; Klarlack

Werkzeug: Schraubendreher (kommt auf die HDD an); 5mm Metal Bohrer; Feilen; Stichsäge; Sekunden-/2 Komponentenkleber; Lötkolben + Zubehör; Pinzette, Sandstrahler; Folienstift; Lineal

Jeder kennt eine Festplatte von außen, aber wie viele von Innen? Wenn ihr eure Freunde zum Staunen bringen, oder euch selbst daran erfreuen wollt wie schnell sich der Lesearm bewegen kann, ist dies genau das richtige für euch. In diesem How² zeige ich euch wie ihr eure Festplatte mit einem Window und die dazu passende Beleuchtung ausrüstet und sie damit (wahrscheinlich) zur Hauptattraktion eures Cases wird! Los gehts!

Als erstes habe ich mir, von der Bauform, zwei identische Festplatten besorgt. Da die kaputte von ebay ist habe ich das drauf geschrieben damit ich nachher nicht die funktionierende auseinander nehme. Danach hab ich damit begonnen den Deckel der kaputten \“ebay\“-Festplatte abzuschrauben, meißtens sind noch ein paar schrauben unter Aufklebern versteckt. Ihr solltet auf gar keinen Fall den Deckel mit Gewalt da runter reißen. Denkt euch einfach immer, was die draufgemacht haben kann man auch wieder runter bekommen 😉

Die geöffnete HDD ist jetzt eigentlich (!) nicht mehr wichtig. An ihr könnt ihr nur alles mögliche testen was den Deckel bzw. die Form vom Window angeht. Das ganze hat den Vorteil das nachher alles sofort passt wenn es um die \“richtige\“ Festplatte geht. Auf der Unterseite des Deckels wird nun die Form des zukünftigen Windows angezeichnet. Um die Trennscheiben von meinem Dremel zu schonen habe ich das Window grob \“ausgebohrt\“. Das ganze geht gas flott und ist nicht so eine \“dreckige\“ arbeit.

Jetzt gibt es eigentlich nur eins zu sagen: Feilen! Nachdem das ganze so aussah wie ich es wollte und meine Hand schon drohte abzusterben, kam das ganze dann unter den Sandstrahler. Nach dem Sandstrahlen kamen noch zwei Schichten Klarlack über den Deckel um \“Fingerpatscher\“ usw. zu vermeiden. Um euch mal den Unterschied zu zeigen habe ich ein vorher/nachher Bild gemacht. Links vorher und rechts nach dem Sandstrahlen.

Als nächstes habe ich das Plexiglas Stück auf den Deckel gelegt und die Schnittpunkte bzw. Linien angezeichnet. Nach dem groben aussägen mit der Stichsäge ging’s meiner Hand auch schon wieder besser so das ich weiter Feilen konnte. Das ist dabei herausgekommen.

Jetzt vom großem klarem zum kleinem klaren. Nun habe ich begonnen die SMD-LED’s auf kleine Stückchen einer Lochrasterplatine zu Löten. Insgesamt habe ich neun LED’s in der Festplatte verbaut. (Wer keine Beleuchtung in seiner Platte haben möchte kann die nächsten Schritte überspringen und mit dem aufkleben des Plexiglases weiter machen). Nachdem ich alle fertig hatte, habe ich mir überlegt wie ich diesem am Geschicktesten Positioniere. Dabei kann man gut an der offenen Platte feststellen ob nachher die LED’s alle dort passen wo die auch hinsollen.

Als die Positionen feststanden habe ich damit angefangen eine art „Lichterkette“ aufzubauen. Alle LED’s sind Parallel geschaltet. Achtet dabei darauf das ihr immer die passende Leitungslänge verlötet. Hier die LED’s schon mal in aktion. Da bei mir der Sekundenkleber nicht auf dem Aluminium gehalten hat habe ich zum ankleben der LED’s 2 Komponentenkleber von UHU genommen, klappt wunderbar!

Jetzt habe ich die Schutzfolie der Plexiglasscheibe abgezogen und diese mit Sekundenkleber von oben aufgeklebt. Auf diese Seite hielt der Sekundenkleber anstandslos, ich denke es liegt daran das vorher Klarlack aufgesprüht worden ist. Als alles Trocken war habe ich die Unterseite kurz mit einem Feuchtem Tuch abgewischt um größere Staubpartikel vorbeugend zu entfernen. Zum Schluss habe ich die Funktionierende Festplatte aufgeschraubt, alle schrauben herausgenommen, denn Deckel kurz gelöst (da er durch die Gummidichtung am HDD Rahmen \“klebte\“) und so schnell es ging den gemoddeten Deckel gegen den Originalen ausgetauscht. Das ist das Ergebnis. Links im Hellen, rechts im Dunklem zimmer.

Be Sociable, Share!

Verwandte Artikel

Informationen

Be Sociable, Share!
Kommentieren: